großer Bahnhof am Dalles... das Prinzenpaar kommt mit seinem Gefolge
Der Mohr stellt sein neues Liedchen vor....... toll

Inthro 2019

Bürgel, 16.11.2018 13.45    8 Grad und Sonnenschein

Fastnachtlich gekleidete Gestalten treffen sich vor dem Gemeindezentrum St. Pankratius in Bürgel. Allen voran eine bunte Musikkapelle aus Offenbach, die Icebreakers der Stadtgarde. Männer mit schwarzen Hosen und weißen Jacken laufen umher, Cabriolets sind mit einem Prinzenpaar, einer Hofdame und einem Mohren belegt. Elfen sind auch dabei, genauso wie das Ex-Prinzenpaar von Burgilla und vielen Koorporationen des Offenbacher Karnevalvereins. Langsam dämmert es, was hier eigentlich los ist.

Ein neues Prinzenpaar soll in wenigen Minuten auf dem Dalles der breiten burgillanischen Öffentlichkeit vorgestellt werden und in der Sternstraße ist der Aufstellort.

Schnell hat der 1. Vorsitzende der RAGA Tobias Stephan die Marschreihenfolge festgelegt. Vorneweg die Icebreaker, gefolgt von den Vereinen des OKV, den Elfen und dem Ex-Prinzenpaar. Dann folgt in einem offenen Jaguar das Prinzenpaar und in einem weiteren Cabrio die Hofdame und der Mohr, begleitet vom Elferrat der RAGA. Ein wahrhaft toller Anblick, als sich der Tross von gut 100 Personen in Bewegung setzt um pünktlich 14.11. Uhr am Dalles zu sein.

Bürgel, 16.11.2019 14.10 13 Grad und immer noch Sonne

Unter den lauten Klängen der Icebreaker biegt der kleine Zug auf den Dalles ein, begrüßt von über 300 Zuschauern, die dabei sein wollen, wenn das neue Prinzenpaar sich erstmals zeigt.

Prinzenpaar, Hofstaat, Elferrat etc. entern die provisorische Bühne, vor der die Stadtgarde unter Leitung von Stefan Wolf bereits fastnachtlich aufspielt.

Wolfgang Zühlke, Sitzungspräsident der RAGA begrüßt die Anwesenden mit einem 3-fachen Gut Stuss. Viel Prominenz ist gekommen, u.a. der Stadtverordnetenvorsteher Stephan Färber, Kerbvatter Werner Schuster einen Abordnung des OKV  mit dem designierten Prinzenpaar, der Kolping-Elfer, BWR Mozart Husaren, KOO und, und und…, alle sind gespannt.

Bevor jedoch das Prinzenpaar vorgestellt wird, wird durch den Sitzungspräsidenten

Wolfgang Zühlke mit Hermann Gehrlein passend im 111-jährigen Jubiläum des

Elferrates ein neuer Elfer integriert. Nach Ablegen der Elferweihe trägt er künftig

den Titel Minister für spekulative Geldvermehrung. 

 

  Zühlke stellt das bereits im letzten Jahr inthronisiert Prinzenpaar  erneut den burgillanischen Untertanen vor und setzt zeitgleich auch den Hofstaat wieder in den fastnachtlichen Dienst mit allen Rechten und Pflichten ein.

Das Prinzenpaar hat eine neue Antrittsrede vorbereitet und auch der Mohr konnte mit einem neuen Lied brillieren. Und für alle, die während der langen fastnachtlosen Zeit die Nmen und Titel schon vergessen haben, hier sind sie noch einmal:

Prinz Felix-Leon I. von Burgilla

Kurfürst zu Anhalt Herzog von Touristica

Principessa Zara la prima di Burgilla

Contessa del castello al fiume

​Hofdame Sina  Gräfin vom Vatikansviertel             

 Mohr Selina die Sportliche aus dem Uhland

 

 Als Dank für die zukünftige Arbeit gibt es für die Mütter des Hofstaats jeweils einen Strauß Blumen und auch für den Hofstaat selbst kleine Geschenke.

Natürlich lassen es sich die designierten Herrscher von Lederanien Prinz Klaus der VII. und Prinzessin Natalie I. nicht nehmen gemeinsam mit dem Hofmarschall Lederaniens Robert Pies die Bühne entern, um ebenfalls Glückwünsche und Geschenke zu überreichen. Dann legen die Icebreaker nochmal richtig los und heizen dem burgillanischen Volk richtig ein. Unter den Klängen dieses Sounds verlassen alle Beteiligten die Bühne, um sich unter das Volk zu mischen und sich zu präsentieren. Die nächsten 2 Stunden gehen mit einem heißen Chili con Carne, Kuchen sowie warmen und kalten Getränken  bei guten Gesprächen schnell vorbei und auch die Sonne hat genug gesehen von dieser Inthro und wandert weiter und macht der Dunkelheit Platz.

Bürgel, 17.11. 17.15 es ist dunkel und wird langsam kalt

Die Party ist vorbei, auch die letzten gehen nach Hause oder suchen ein warmes Plätzen irgendwo. Die Helfer stellen schnell Tische und Bänke zusammen und bauen das Zelt ab. Keine 45 Minuten sieht es rund um den Dalles aus wie immer, aber spätestens im Januar wird die Fastnacht hier wieder Einzug halten und Burgilla in Laune versetzen.

Ein Dank an Alle, die dafür gesorgt haben, dass es so ein schönes Event war.

Wolfgang Zühlke

.

© 2016- 2020 Wolfgang Zühlke

aktualisiert:  18.01.2020